Blog

"Inclusive Design Hub": Für mehr Diversität und Inklusion in der Kreativbranche

In einer Zeit globaler Veränderungen ist es wichtiger denn je, den Arbeitsmarkt offen und zugänglich zu gestalten. Mit dem ERASMUS+ Projekt "Inclusive Design Hub", das wir in Partnerschaft mit Budakov Films durchführen, möchten wir einen Beitrag zur Erreichung dieses Ziels leisten.

In einer Zeit globaler Veränderungen ist es wichtiger denn je, den Arbeitsmarkt offen und zugänglich zu gestalten. Mit dem ERASMUS+ Projekt "Inclusive Design Hub", das wir in Partnerschaft mit Budakov Films durchführen, möchten wir einen Beitrag zur Erreichung dieses Ziels leisten. Dieses Projekt konzentriert sich auf die Förderung von Diversität und Inklusion in der Kreativ- und Kulturbranche (CCS), insbesondere im Bereich Grafikdesign.

Projektziele

Das "Inclusive Design Hub" Projekt wurde ins Leben gerufen, um die Inklusion in der CCS zu verbessern und geflüchteten Künstlern aus der Ukraine beim Einstieg in den europäischen Arbeitsmarkt zu helfen. Unsere Hauptinitiativen umfassen:

  1. Unterstützung bei der Portfolioentwicklung: Wir bieten Anleitung und Unterstützung für die Erstellung von professionellen Design-Portfolios, die die Fähigkeiten und das Können der Bewerber widerspiegeln.
  2. Ausbildung zum Thema Geistiges Eigentum (IPR): Ein grundlegendes Verständnis von IPR ist für den Schutz kreativer Arbeiten unerlässlich. Unser Projekt bietet Schulungen an, um dieses wichtige Wissen zu vermitteln.
  3. Begleitung von Freelancern: Wir unterstützen Freelancer in der Grafikdesign-Branche mit praktischen Hinweisen zu Vertragsfragen, Zeitmanagement, angemessener Vergütung und der Einhaltung der DSGVO.

Das Projekt richtet sich an Grafikdesign-Freelancer, die mit Arvana und Budakov Films zusammenarbeiten, sowie an Arbeitssuchende im CCS-Bereich, insbesondere ukrainische Flüchtlinge.

Unser Ziel ist es, durch das "Inclusive Design Hub" Projekt einen kleinen, aber bedeutenden Beitrag zur Förderung von Diversität und Inklusion in der Kreativbranche zu leisten. Wir glauben, dass die Integration von Talenten mit unterschiedlichem Hintergrund für eine dynamische und innovative Arbeitsumgebung sorgt.

Die Zusammenarbeit mit Budakov Films ermöglicht es uns, Erfahrungen und Perspektiven aus verschiedenen Ländern zu integrieren und so die spezifischen Herausforderungen in unterschiedlichen europäischen Kontexten besser zu verstehen und anzugehen.

Wir sehen im "Inclusive Design Hub" Projekt eine Chance, die CCS-Branche positiv zu beeinflussen. Durch die Förderung von Diversität und Inklusion hoffen wir, nicht nur unsere eigene Organisation, sondern auch die Branche insgesamt zu stärken.

Um mehr über das Projekt zu erfahren, besuchen Sie bitte unsere Projektseite oder kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.